Düren: Geflüchtet: Täter entkommen nach Unfall mit gestohlenem Wagen

Düren: Geflüchtet: Täter entkommen nach Unfall mit gestohlenem Wagen

Als bei der Polizei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Meldung eines Verkehrsunfalls in Echtz einging, wussten die Polizisten noch nicht, dass man es hier mit äußerst dreisten Tätern zu tun hat.

Vor Ort erkannte die Polizei schnell den beträchtlichen Sachschaden: In der Breiten Straße war ein Auto gegen ein geparktes Fahrzeug gestoßen. Der Besitzer des schwer beschädigten Wagens, ein 22-jähriger Langerweher, war durch einen lauten Knall auf den Zusammenstoß aufmerksam geworden und hatte beobachtet, wie aus dem Unfallwagen zwei Männer ausstiegen und den Ort fluchtartig verließen.

Die beiden Täter hatten die Breite Straße in Richtung Hoven befahren. Dabei verloren sie in der Ortschaft die Kontrolle über ihr Auto und rammten den geparkten Wagen schwer. Das Fahrzeug war danach nicht mehr fahrbereit - die Flucht erfolgte deshalb auch zu Fuß.

Die Polizei konnte schnell ermitteln, dass der Unfallwagen auch noch gestohlen war - der 58-jähriger Besitzer aus Langerwehe hatte den Diebstahl am Montag gemeldet.

Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern weiter an. Zeugen, denen im Tatzeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen ist, können dies unter der Rufnummer 02421/9496425 mitteilen.

(red/pol)