1. Lokales
  2. Düren

Gefährliche Körperverletzung: Anrempeln endet im Krankenhaus

Kostenpflichtiger Inhalt: Düren : Vermeintliches Anrempeln endet im Krankenhaus

Ein vermeintliches Anrempeln im Stadtcenter endete am Dienstagabend für einen 30-Jährigen im Krankenhaus. Ein 21-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. Ersten Erkenntnissen zufolge entbrannte nach einem Rempler eine handfeste Auseinandersetzung, in dessem Verlauf auch ein Messer ins Spiel kam.

Wie eid liPeoiz tic,bteehr nratbentne edr eSritt neegg 14:59 Urh mi üeDrren Srca.etetdtn eeirsD revatrglee hsic im ewnetire leVuafr ni ide eleVernd eaßr,St ow chis eid eidbne eMnnär gtsngieegei ne.nrigffa eiDba zog rde äge-rhi2J1 nei Messer nud treevltze den nihergj3ä0- Mann se.hrcw rE esumst otätnsrai im Khkeunarans dlbnheaet nere.dw

Dre -2Jhärgei1 etvrteelz hics bei edm fhcteGe ltihec im seciGht. Er duerw äorluvfig moeetsfnenm.g Die zliePio keionttserurr nnomtema ned agHnerg sed ets.tirS rziueH werned ied giilBteteen udn aczerelhih Zngeue .nemenorvm