1. Lokales
  2. Düren

Jülich/Niederzier: Gastronomie an der „Sophie“: Jülich zieht mit

Jülich/Niederzier : Gastronomie an der „Sophie“: Jülich zieht mit

Bei den Bemühungen der Gemeinde Niederzier, am Fuß der Sophienhöhe zwischen Niederzier und Hambach einen Gastronomie-Bau (200 Quadratmeter) plus Infobereich zu errichten, wird ihr die Stadt Jülich keine Steine in den Weg legen.

Dies wurde im Ausschuss für Planen, Umwelt, Bauen der Herzogstadt deutlich. Die Stadt werde der notwendigen Änderung des Regionalplans zustimmen.

Der Niederzierer Vorschlag stammt aus dem „Konzept zur sanften touristischen Inwertsetzung“ der Sophienhöhe. Mit der Entwicklungsgesellschaft Indeland will Niederzier einen ersten Brückenschlag zwischen dem Indeland und dem Tagebauumfeld Hambach realisieren.

Aus dem Jülicher Ausschuss kam der Vorschlag, künftig vielleicht mit der Gemeinde und anderen Partnern bei der „sanften touristischen Inwertsetzung“ gemeinsam vorzugehen.

(vpu)