Düren: Fußballturnier und Modenschau bei der Interkulturellen Woche

Düren : Fußballturnier und Modenschau bei der Interkulturellen Woche

„Vielfalt verbindet“ ist das Motto der Interkulturellen Woche in Düren, die am Sonntag, 24. September, mit dem offenen Kleinfeld-Fußballturnier um 10:30 Uhr in Düren-Niederau beginnt.

Der Integrationsrat der Stadt Düren gestaltet diese bundesweite Woche aktiv mit. Integrationsrat und -beauftragte bilden beim Fußballturnier im Franz-Josef-Keimes-Sportpark Niederau eine Auswahlmannschaft, die am Einlagenspiel zwischen den Turnieren der Jungen und Mädchen im Alter von neun bis 13 Jahren teilnimmt.

In einer Feierstunde wird am Dienstag, 26. September, 19 Uhr, im Rathausfoyer der „Hero Award“ in den Bereichen Integration, Flüchtlingshilfe und Zivilcourage verliehen.

Am Donnerstag, 28. September, 20 Uhr, findet das Kabarett-Comedy-Programm mit Liza Kos „Was glaub ich, wer ich bin?!“ in der DITIB-Moschee, Veldener Straße 63, statt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Super Sonntag, Kaiserplatz 12, für zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) und an der Abendkasse. Einlass ist um 19.15 Uhr.

Ein Fußballturnier für Jugendliche ab 14 Jahren wird am Freitag, 29. September, ab 16.30 Uhr auf dem Kaiserplatz ausgetragen als Bestandteil der Interkulturellen Woche und des Jugendkulturtages des Jugendamtes der Stadt Düren.

Eine Modenschau mit tamilischen und kurdischen Landestrachten und einem Programm der Musikgruppe des Irakisch-Kurdischen Sport- und Kulturvereins wird am Samstag, 30. September, 17 Uhr, im Großen Saal der Evangelischen Gemeinde zu Düren gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Zu einem Tag der Offenen Moschee lädt die DITIB-Moschee für Dienstag, 3. Oktober, von 11 bis 18 Uhr, und die Hicret-Moschee, Kölner Landstraße 100-102, am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Oktober, von 12 bis 20 Uhr zum Freundefest für die ganze Familie.

Mehr von Aachener Nachrichten