Fußball-Promis und eine Show als Golzheimer Geschenk

Sven Pistor und Peter Neururer : Fußball-Promis und eine Show als Golzheimer Geschenk

In den vergangenen drei Jahren ist in Golzheim rund um die Sportstätte des FC an der Herderstraße viel passiert – dank des großen ehrenamtlichen Engagements. Dafür dankte der Verein nun seinen Helfern mit einem Geschenk, das er selbst geschenkt bekommen hat.

Als „kreativster Verein im Rheinland“ gewann er eine Fußballshow mit Sven Pistor und Peter Neururer. Der FC Golzheim hat in Eigenleistung neue barrierefreie Sanitäreinrichtungen gebaut. Einer der beiden Naturrasenplätze wird derzeit von Grund auf erneuert, so dass sich die zwölf Teams im Verein noch bis zum Sommer 2020 etwas einschränken müssen.

Beim Abbau und Neubau war und ist neben der Finanzierung des Löwenanteils durch die Gemeinde jede Menge ehrenamtliches Engagement erforderlich. Und bei der jährlichen großen Sportwoche wird der Klub von allen Dorfvereinen unterstützt. Nun bedankte sich der FCG auf ungewöhnliche Weise: mit einer Fußballshow, die er gewonnen hat.

„Wir möchten allen Fans ein optimales Gefühl geben“, sagt Achim Ferring, Kassierer des Vereins. In den vergangenen gab es viele außergewöhnliche und kontinuierliche ehrenamtliche Arbeiten. „Von der Kuchenspende bis hin zum Handwerker – wir wollen allen einmal danke sagen“, erklärte Wolfgang Weyerstraß in der Schützenhalle. Er war es auch, der ein Video des Fußballclubs an den Verkehrsverbund Rhein-Sieg und die Gaffel-Brauerei sendete, um am Wettbewerb um den kreativsten Fußballverein im Rheinland teilzunehmen.

„Wir haben uns etwas ganz Außergewöhnliches einfallen lassen“, so Weyerstraß weiter. Das hatte Erfolg. Am Samstag war die Live-Comedy-Show „Pistors Fußballschule – Alles Vollpfosten“ zu Gast in der Schützenhalle im Dorf. „Sven Pistor ist ein klasse Entertainer. Das ist genau das Richtige für unsere fußballvernarrten Golzheimer“, fügte Weyerstraß hinzu.

Rund zwei Stunden lang erzählte Pistor, der als „die Stimme von WDR 2 Liga live“ gilt, zusammen mit der Trainerlegende Peter Neururer als Spezialgast etwas über Fußball, seine Fans, Trainer und Journalisten. Mit kurzen Videos, Spielen, Tonaufnahmen und Zitaten zu verschiedenen Fußballclubs unterhielt er das fachkundige Publikum. „In der Pause wird das Sparschwein Edgar, was vielen aus der Sportwoche bekannt ist, herumgehen. Die restlichen Getränke und Speisen sind heute kostenfrei“, kündigte Weyerstraß zu Beginn der Show an – ein weiteres „Zückerchen“ für die Helfer.

(mie)
Mehr von Aachener Nachrichten