Düren: Für René Rothhanns ist das „Kapitel NPD zu Ende”

Düren: Für René Rothhanns ist das „Kapitel NPD zu Ende”

Der Dürener Stadtverordnete René Rothhanns will sich nicht einer rechten Wählergemeinschaft anschließen, die die aus der NPD ausgeschlossenen Mitglieder gründen wollen. „Das Kapitel NPD ist für mich abgeschlossen”, betonte Rothhanns jetzt. Er distanziere sich eindeutig von rechtem Gedankengut.

Der Ratsherr war völlig überrascht, als er im Internet lesen musste, dass NPD-Abtrünnige aus dem Kreis Düren mit ihm eine neue, rechts gerichtete, Wählergemeinschaft gründen wollen. Rothhanns ist wegen Differenzen mit dem Landesvorstand aus der NPD ausgeschlossen worden.

Die offizielle Mitteilung des Bundesverbandes sei jedoch nie bei ihm eingegangen, so der 29-Jährige. Deshalb sei er im Dezember 2011 selbst aus der Partei ausgetreten. Seither sitzt Rothhanns als Parteiloser im Rat.

Zu Gerüchten, Rothhanns wolle sich den Bürgern für Düren (BfD) anschließen, wollten er und BfD-Fraktionsvorsitzende Heidi Meier-Graß sich nicht äußern.

Mehr von Aachener Nachrichten