Düren: Für Evivo Düren wird´s am Sonntag ernst und eng

Düren: Für Evivo Düren wird´s am Sonntag ernst und eng

„Für mich ist das das erste Mal.” Diesen Satz hat Merten Krüger in den vergangenen Wochen und Monaten schon häufig gesagt. Dieser Tage ist der Satz wieder fällig. „Ich habe noch nie in den Playoffs gespielt”, sagte Merten Krüger. Am Sonntag ist es so weit.

Um 19 Uhr wird Dürens junger Regisseur seine ersten Bälle in der Endrunde spielen.

Tatort ist die RWE-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr. Dort trägt der Moerser SC seine Heimspiele aus. „Die Anspannung steigt merklich. Schließlich geht es um richtig was. Ich freue mich jedenfalls tierisch darauf”, so Merten Krüger.

Der jüngste Spieler im Kader des Volleyball-Bundesligisten Evivo Düren hat zuletzt in mancherlei Dingen sein erstes Mal erlebt. Der 20-Jährige hat erstmals für ein deutsches Spitzen-Team gespielt. Zuvor in Wuppertal und bei der Talentschmiede VC Olympia Berlin war Merten Krüger im Tabellenkeller zu Hause. Den Europapokal kannte der Mann mit den blonden Locken auch noch nicht. Bis er erster Spielmacher in Düren geworden ist.

Routinier Ilja Wiederschein verließ die Mannschaft Anfang Dezember aus privaten Gründen. Und Krüger, der in Düren behutsam aufgebaut werden sollte, musste den Sprung ins kalte Wasser wagen. Mit Erfolg. Nicht nur im Europapokal, in dem Düren mit dem Viertelfinale so weit kam wie noch nie.

Der gebürtige Hamburger hat in Düren überzeugt und gilt neben Blocker Jaromir Zachrich als die positive Überraschung der Saison. Derart positiv, dass alle Verantwortlichen bei Evivo bereits davon sprechen, dass Krüger auf jeden Fall in bleibt. Das nächste Neuland betritt Krüger am Sonntag.

Fans können mit dem Bus zum Spiel fahren

Im Playoff-Viertelfinale trifft Evivo Düren auf den Moerser SC. Die Mannschaft, die als erste zwei Siege auf dem Konto hat, zieht in das Halbfinale ein. Das Hinspiel findet am Sonntag um 19 Uhr in Mülheim an der Ruhr statt.

Die Dürener Kreisbahn bietet den Fans die Möglichkeit, mit einem Bus zum Spiel zu fahren. Abfahrt des DKB-Busses ist am Sonntag um 16 Uhr auf dem Parkplatz an der Arena Kreis Düren. Die Fahrt ist kostenlos, eine Anmeldung ist ausschließlich per Email über stefan.kriebs@t-online.de möglich.

Das Rückspiel findet am Mittwoch um 20 Uhr in der Arena Kreis Düren statt. Ein mögliches drittes Spiel wäre dann wieder in Mülheim.