Düren: Für „Dürener Ranzen” fehlt noch Geld

Düren: Für „Dürener Ranzen” fehlt noch Geld

Um auch in diesem Jahr wieder Kinder aus bedürftigen Familien mit Schulmaterialien ausstatten zu können, ist das Dürener Freiwilligenzentrum dringend auf Spenden angewiesen.

Im Schuljahr 2009/2010 konnten mit dem Projekt „Dürener Ranzen” etwa 400 Schülerinnen und Schüler unterstützt werden. Auch in diesem Jahr rechnet man mit einem großen Ansturm.

Dabei geht es längst nicht mehr nur um den Schulranzen selbst - die sind nämlich für alle Altersstufen vorrätig. Vielmehr geht es darum, die Kinder mit Materialien wie Schulbücher oder notwendiger Sportbekleidung auszustatten - und zwar ganzjährig. Geschätzt wird, dass man dafür rund 15.000 Euro aufbringen muss. 2000 Euro hat bereits die Zahngoldinitiative der Dürener Zahnärzte gespendet.

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende an das Freiwilligenzentrum, Konto 1200186474, Sparkasse Düren, BLZ 39550110, tun.

Verteilt werden die Schulmaterialien in der Zeit vom 19. August bis 3. September, montags bis freitags von 10 bis 13 und donnerstags zusätzlich von 14 bis 17 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten