Merzenich: Für Dienst am Nächsten ausgezeichnet

Merzenich: Für Dienst am Nächsten ausgezeichnet

In Advent und Weihnachtszeit bleibt manchem trotz aller Hektik und allem Stress die Zeit, die eine oder andere Stunde aufzubringen, um dem Mitmenschen zu helfen. Zum Dienst am Nächsten gehört auch das Blutspenden.

Dabei wird dem Mitmenschen direkt oder auch indirekt geholfen, anonym. Ohne den Lebensretter zu kennen, nimmt der Kranke die Hilfe an. Diese so wichtige Bereitschaft, dem Mitmenschen zu helfen, nahmen bei der Blutspendeehrung in der Gemeinde Merzenich Bürgermeister Peter Harzheim und die Vertreterin des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Düren, Elfriede Kempkes, zum Anlass, auf die Notwendigkeit zum Blutspenden hinzuweisen.

In Merzenich, so die Vertreterin des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Düren, gebe es nach wie vor einen stets gut besuchten Blutspendetermin.

Die Ehrungen nahmen die Stellvertreterin des Kreisverbandes und Bürgermeister Peter Harzheim vor. Oliver Becker, Lothar Hilger, Volker Kunst, Josef Pohl, Stefan Theisen und Sascha Thelen wurden für jeweils 25 Blutspenden ausgezeichnet.

Mehr von Aachener Nachrichten