Ursache unklar: Fünf Schwerverletzte und zwei Totalschäden

Ursache unklar : Fünf Schwerverletzte und zwei Totalschäden

Fünf Schwerverletzte und zwei zerstörte Kleinwagen sind die Bilanz eines Frontalzusammenstoßes auf der L11 in Kleinhau.

Am frühen Samstagnachmittag, gegen 14:20 Uhr befuhr ein 66 Jahre alter Mann aus Hürtgenwald mit seinem Auto die L11 aus Richtung Kleinhau in Fahrtrichtung Brandenberg. Kurz vor dem Ortsausgang geriet er aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier frontal mit dem Pkw eines 54-Jährigen aus Düren, welcher die L11 in entgegengesetzter Richtung befuhr. Hierdurch wurden alle vier Insassen, darunter auch ein 15 Monate altes Kleinkind, im Fahrzeug des Hürtgenwalders schwer verletzt.

Der 54-jährige Dürener erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Alle am Unfall Beteiligten wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die L11 komplett gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten