Düren: Fünf Damen von „Vivace” stellen aus

Düren: Fünf Damen von „Vivace” stellen aus

„Lebensvielfalt” heißt eine Ausstellung, die derzeit im Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung zu sehen ist. Gezeigt werden Werke der Künstlerinnengruppe „Vivace”, zu der Lore Sieben, Christina Klosterhalfen, Gisela Hannes, Thea Schmitz und Gertrud Schnödewind gehören. Gezeigt werden Bilder, die auch wegen ihrer Farbenpracht eine große Lebendig- und Beweglichkeit ausstrahlen.

Gezeigt werden zahlreiche Menschen- und Tiermotive, Landschaften und Blumen, aber auch Gemälde mit abstrakten Motiven.

Sechs Semester studiert

Die Künstlerinnen der Gruppe „Vivace” stammen alle aus dem Raum Düren und haben sich in der Kunstakademie auf Schloss Nörvenich kennen gelernt. Hier haben sie sechs Semester studiert und ihr Kunstmalerdiplom erworben. Die Liebe und Leidenschaft zur Malerei und der ständige Wunsch, sich weiter zu entwickeln ist allen fünf Damen sehr wichtig.

Viele Motive aus der Natur

Gisela Hannes wohnt in Echtz und experimentiert gerne mit verschiedenen Materialien und Techniken. Christina Klosterhalfen stammt aus Buir. Sie will in ihren Werken die Schönheiten und Besonderheiten von Natur, Tieren und Gesichtern darstellen. Außerdem malt sie Portraits. Thea Schmitz wohnt in Kreuzau und bevorzugt zarte Naturtöne. Ihre Motive sind Tiere, Blumen sowie mediterrane Stadt- und Landansichten. Gertrud Schnödewind aus Buir malt und zeichnet seit frühester Kindheit. Zwei Richtungen möchte sie bei ihrer Malerei verfolgen: naturelle Mystik und natürliche Darstellungen. Lore Sieben aus Berzbuir liebt es, große Blüten detailgetreu auf die Leinwand zu bringen. Ihre Bilder strahlen Ruhe und Friedlichkeit aus.

Bis zum 25. Juni

Die Ausstellung mit den Werken der Künstlergruppe „Vivace” ist noch bis Donnerstag, 25. Juni, im Katholischen Forum für Erwachsenen- und Familienbildung in der Holzstraße 50 zu sehen. Das Forum ist von montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr sowie von montags bis donnerstags von 14 bis 20 Uhr geöffnet.

Mehr von Aachener Nachrichten