Düren: Frühförderstelle der Lebenshilfe Düren erweitert ihr Angebot

Düren: Frühförderstelle der Lebenshilfe Düren erweitert ihr Angebot

„Seit über 35 Jahren begleitet die Frühförderstelle der Lebenshilfe Düren Familien mit Kindern mit geistiger Behinderung oder Entwicklungsverzögerung”, sagt der Geschäftsführer der Lebenshilfe Düren, Wolfgang Prümm.

Das Team aus Heilpädagogen arbeitet sowohl bei den Familien vor Ort als auch in den Räumen der Frühförderung in Düren. Ab September 2010 erweitert die Lebenshilfe ihre Leistungen zur Interdisziplinären Frühförderung (IFF).

Dann umfasst die Komplexleistung Früherkennung und Frühförderung alle erforderlichen Leistungen zur medizinischen und auch sozialen Rehabilitation. Mit dieser Kombination aus pädagogisch-psychologischen und medizinisch-therapeutischen Maßnahmen bietet die IFF dann Hilfeleistungen für Kinder im Vorschulalter an.

Die Lebenshilfe wird dazu das bestehende Team um Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten erweitern. Daneben werden zwei Kinderärztinnen und bei Bedarf eine Psychologin zur Verfügung stehen.

Mehr von Aachener Nachrichten