Frederic Malsbenden und Ingo Stiens vom Dürener TV auf dem Treppchen

Schwimmen : Dürener schwimmen aufs Podest

Besser konnte es für Frederic Malsbenden, Schwimmer des Dürener TV, nicht laufen: Bei den NRW-Masters-Meisterschaften mittlere und lange Strecke in Bochum erreichte er zwei Siege bei zwei Starts.

Über 200 Meter Schmetterling und 200 Meter Rücken schlug er jeweils als Erster an und sicherte sich so die Titel als NRW-Meister. Trotz Handicaps einer Erkältung reichte seine Klasse zu diesem tollen Ergebnis.

Drei Podestplätze bei vier Starts erreichte Ingo Stiens, ebenfalls Schwimmer des Dürener TV, beim 46. Internationalen Mastersschwimmfest in Hürth. Über 50 Meter Brust schlug er als Zweiter an, bei den 100 Meter Brust und 50 Meter Freistil erreichte er jeweils Platz drei. Mit dem 4. Platz über 100 Meter Freistil schrammte er nur knapp am Podium vorbei. „Insgesamt bin ich ganz zufrieden“, so sein Fazit nach den Wettbewerben. „Gerne wäre ich noch weiter vorne gelandet, doch leider hat auch mich eine Erkältung kurz vor dem Wettkampf etwas aus dem Trainingsrhythmus gebracht“.

Bezeichnend auch, dass die meisten Top-Platzierungen von Startern aus den größeren NRW-Vereinen erzielt wurden. „Dort herrschen nicht nur im Jugendbereich, sondern auch bei den Senioren ganz andere Trainingsbedingungen als hier in Düren“, so Ingo Stiens. „Unsere Masters-Mannschaft hat lediglich die Möglichkeit, zwei Mal die Woche für jeweils eine Stunde ins Wasser zu gehen. Hier ein konstantes Spitzenniveau zu halten, ist für einen so trainingsintensiven Sport wie Schwimmen nur sehr schwer möglich“. So hofft man dann auch im Seniorenbereich auf eine Verbesserung der Bedingungen durch den geplanten Hallenbadneubau in Düren.

Mehr von Aachener Nachrichten