Düren: Firmenchef bricht durch Hallendach: schwer verletzt

Düren: Firmenchef bricht durch Hallendach: schwer verletzt

Bei einem folgenschweren Sturz durch das Dach einer Werkstatthalle hat ein 32 Jahre alter Dürener erhebliche Verletzungen erlitten.

Wie die Polizei erst am Donnerstag berichtete, ereignete sich das Unglück am Mittwoch gegen 13 Uhr im Bereich eines Firmengeländes im Gewerbegebiet Im Großen Tal. Der 32-jährige Geschäftsinhaber hatte offenbar das Dach einer Werkstatt auf Undichtigkeit prüfen wollen.

Dabei war er durch eine Glaskuppel gebrochen und etwa neun Meter in die Tiefe gestürzt.

Mitarbeiter waren auf den Unfall aufmerksam geworden und fanden ihren schwerstverletzten Chef unterhalb der Kuppel auf dem Werkstattboden. Der 32-Jährige wurde durch einen Rettungshubschrauber zur stationären ärztlichen Behandlung in eine Fachklinik geflogen.

Mehr von Aachener Nachrichten