Nideggen: Filmreif: Geisterauto rollt in Nideggener Café

Nideggen : Filmreif: Geisterauto rollt in Nideggener Café

Dass die Innenstadt von Nideggen mit ihrem historischen Ortskern sich ideal als Filmkulisse eignet, ist allseits bekannt. Nicht immer wird aber tatsächlich auch ein Film gedreht, selbst wenn es sich um filmreife Szenen handelt. Mit so einem Fall hatte am Donnerstag die Polizei zu tun, die zu einem Unfall der eher ungewöhnlichen Art ausrücken musste.

Ein Auto war auf die Terrasse eines Cafés gerollt — und zwar ohne Fahrer. Gegen 11.45 Uhr hatte eine 56-jährige Autofahrerin aus Nideggen ihren Wagen am Markt abgestellt und diesen verlassen. Von ihr unbemerkt setzte sich das Auto dann in Bewegung. Offensichtlich war der Schalthebel des Automatikgetriebes nicht in die Parkposition gebracht worden.

Der Pkw rollte in Richtung der Außenbestuhlung des Cafés und erfasste auf dem Weg einen 78-jährigen Mann aus Nideggen, der das lautlose, selbstfahrende Gefährt offenbar nicht näher kommen hörte. In der Außenterrasse angekommen, schob das Auto das vorhandene Mobiliar zusammen, was wiederum dazu führte, dass eine 58-jährige Nideggenerin, die auf der Terrasse des Lokals saß, leicht eingeklemmt wurde. Beide Personen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 1000 Euro an. Die Fahrzeughalterin, die unmittelbar nach dem Vorfall zu ihrem Wagen zurückkehrte, zeigte sich sehr zerknirscht und entschuldigte sich bei den Betroffenen.

(red/pol)