1. Lokales
  2. Düren

Düren: Feuerwehr muss viele Tiere einfangen

Düren : Feuerwehr muss viele Tiere einfangen

Entlaufene Hunde, Katzen und andere Tiere, die aufmerksame Bürger finden, werden häufig von der Feuerwehr ins Dürener Tierheim gebracht.

Immer wieder kommt es vor, dass die Fundtiere zunächst von den Wehrleuten eingefangen werden müssen. Dies ist mitunter nicht ungefährlich. Deshalb absolvierten Feuerwehrleute nun eine Fortbildung im Tierheim.

Jährlich finden rund 450 Hunde und über 500 Katzen eine Notaufnahme im Dürener Tierheim. Aber auch andere Fundtiere werden in Düren-Burgau abgegeben. Ob vom Schafbock über den Greifvogel bis zur Würgeschlange. Die vom Tierschutzverein für den Kreis Düren betriebene Einrichtung ist dafür rund um die Uhr aufnahmebereit.