Düren: Feuer im Kiosk: Taxifahrer warnen Anwohner mit Hupen und Klingeln

Düren: Feuer im Kiosk: Taxifahrer warnen Anwohner mit Hupen und Klingeln

Bei einem nächtlichen Brand in einem Geschäft in der Dürener Innenstadt sind am Samstag glücklicherweise keine Menschen unmittelbar zu Schaden gekommen. Taxifahrer hatten die Anwohner alarmiert.

Gegen 4.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste in die Zehnthofstraße entsandt. Im Erdgeschoss einer Häuserzeile stand ein Kiosk in Flammen, was gleichzeitig mit einer gefährlichen Rauchentwicklung verbunden war.

Bereits vor Eintreffen der ersten Hilfskräfte hatten mehrere Taxifahrer angesichts der Brandentwicklung die Anwohner durch lautes Hupen und Klingeln auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Zwei Hausbewohner, die bereits zuvor durch laute Geräusche vom Brandort geweckt worden waren, sowie Bewohner anliegender Häuser hatten sich somit unverletzt ins Freie flüchten können.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Umgebung geräumt und abgesperrt werden. Die Höhe des durch den Brand entstandenen beträchtlichen Gebäudeschadens steht derzeit noch nicht fest. Die Ursache für das Feuer ist ebenfalls noch ungeklärt.

Mehr von Aachener Nachrichten