Kreuzau: Farbenprächtige Ausstellung im Kreuzauer Rathaus

Kreuzau: Farbenprächtige Ausstellung im Kreuzauer Rathaus

Das Kreuzauer Rathaus schimmert zumindest im verlängerten Eingangsbereich in schier unendlicher Farbenpracht. Michaela Telgmann und Josef Corsten stellen ihre Bilder im Ausstellungsflur aus, die durch ihre „Farbenvielfalt“ bestechen.

Der Name der Ausstellung ist somit auch „eine besondere Bereicherung im Alltagsgrau einer Verwaltung“, meinte Bürgermeister Walter Ramm bei der Vernissage.Es sei nachgewiesen, so der Ratsvorsitzende, dass solche farbenfrohe Bilder die Menschen fröhlich und gut gelaunt stimmten.

Ein Bildgeschenk für Bürgermeister Walter Ramm und das Rathaus bei der Vernissage zur Ausstellung „Farbenvielfalt“, die von Michaela Telgmann und Josef Corsten gestaltet wird. Foto: Hannes Schmitz

Positive Stimmung, die sich auch auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übertragen, die dann „froh gelaunt und damit energischer ihre Arbeit verrichten, glaubt der Verwaltungsleiter. Die Bürger werden sich überzeugen können, denn bis Ende August sind die meist farbenfrohe Gemälde im Haus zu sehen.

Sie liebt die Kunst

Aus dem schier „unerschöpflichen Reservoir an Malerinnen und Maler des Atliers MaLu“ stammt Michaela Telgmann, die in Köln geboren wurde und seit 1997 mit ihrer Familie in Kreuzau wohnt. Nach dem Abitur studierte sie Haushalts- und Ernährungswissenschaft und begann vor rund fünf Jahren, inspiriert durch ihre Tochter, wieder mit der Malerei.

Die Liebe zur Kunst, dies war ihr viertes Abiturfach, hat nie nachgelassen, bewegte sich aber später mehr in der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Arbeiten anderer Künstler, deren Malstil sowie die Aussagekraft der Arbeiten die Grundlage für ihre spätere eigene kreative Arbeit und Bildgestaltung wurden.

Sie arbeitet heute hauptsächlich in Acryl oder in Öl. Kombinationen von beiden gibt es auch. Man merkt ihren Werken an, dass sie das Gespräch und die Diskussion mit den Betrachtern sucht, die in den Bildern mehr entdecken können als Farbe, neue Stilrichtungen und Maltechniken lassen besondere Impressionen erstrahlen.

Während es für Michaela Telgmann die erste Ausstellung ist, gilt Josef Corsten als „Ausstellungsprofi“, so der Bürgermeister. Der Künstler hat sich die Neugierde am Arbeiten mit Acryl- und Ölfarben erhalten, ist ständig auf der Suche nach neuen Motiven, wendet andere Maltechniken an, arbeitet mit verschiedenen Materialien. Die Beschäftigung mit vielen Kunstrichtungen fließen in seine Bilder ein, die von prägnanter Bildgestaltung sind. Er verarbeitet seine Eindrücke mal spartanisch, mal druckvoll, setzt Farben gekonnt ein, um Erlebtes und Vorgestelltes zu verdeutlichen.

Wer in den nächsten Tagen ins Kreuzauer Rathaus kommt, sollte ein wenig Zeit mitbringen, um die Bilder zu betrachten. Sicher ist eins, wie es Bürgermeister Walter Ramm ausdrückte: „Eventuelle Wartezeiten werden durch die Ausstellung interessant und freundlich gestaltet.“

(han)