1. Lokales
  2. Düren

Überlegung der Verwaltung: Falschparker könnten stärker ins Visier geraten

Überlegung der Verwaltung : Falschparker könnten stärker ins Visier geraten

Was sich an der Straße „Im Geyberg“ abspielt, ist im Grunde nichts anderes als ein typischer Zwist zwischen Anwohnern. Die Straße am Geyer Ortsausgang Richtung Kleinhau ist ein verkehrsberuhigter Bereich, eine reine Anwohnerstraße, die von der B399 abzweigt.

nA nrdee nanfgA kptar nie hnrAwnoe esit nntaMeo fchsla, beriecthn nwAheo,rn cuah alm mti weiz stuoA. rDaucdh ist dei güdninmEnu zur ßsartBunedes trvegne, dsa teSldchif l,kniree die Urnaagllfhfe grröeß — sepäheGcr imt mde eprkhacFsarl eüfrnth uz ni,hcst esgan die neevgtern e.wAronhn Achu die lnnKcö,elh die dei meeGeind fau seeedBchrw dre eBgrrü htvrngäe a,ht nzeiteg nur ezruk Zeit nWig.kru

uNn its es o,s dass desie taSioinut sua Gey ziseplel ,sti aerb iekn lnillefaz.E aDs Paervlatrknhe nraehmc rgüBre sie mi engesmta eenmtiGiebeedg itmutern tkcs„l“hisrücso, tehßi se ni ieenr tomrtwlAnia der nwetgaulVr auf enei Bderwesehc nisee Easpahre vmo „“geryGbe.

Da se im maneegst üewgdnaHrtl jchoed kenei elnogephkiscfitnt akrpPezlät ,bgti btig se auhc ienke oKeontelrurl dse nsrOgnu.deatms Wre sflhca rkat,p tah ardhe rnu qeoKenuesnzn zu ,ncheütfrbe nwne geürrB hsic an ied eeidnemG ndeewn redo eraVemieglttaitburswnr hduleiect eßtreVsö nseh.e In den lläenF ähtrf der ucnmersgnOfsahtd Frakn hübHileecd fot crpnlöihes .sura

s„E hat huac mal meelrPbo ibe ieenm uhwrtenzesaerieF bee,gn leiw epraendk tsoAu ned egW tpevesrrr n,ehatt“ sagt aefntS eirGr,aßebh rlAgemineel rrVtreete dse esgütersremBir, fau das Tmahe .nergacsophne aireßbGreh sättbigte auh,c sdas eid gnueatwrVl esbiter ,lregebüt nde kaPmurra taafheurd uz üreceahnb.w esiD ghet esfnalble sau eienr iaMl an die onrGyArhewben-eg .hrovre

Wei„ edi cerwgbunÜha otnrkek anueeshs n,ökent sit aber cnoh rna,ul“k notteb eeir.hrabGß e„dEn tkbeOro wird ide rgeuwltaVn eni eztonpK earirenbet nud edr toikiPl eoerl.nv“slt