Falschparker in Hürtgenwald stehen im Fokus

Verkehrskontrolle : 200 Verstöße in den ersten zwei Monaten

Seit dem 16. Januar wird in der Gemeinde der ruhende Verkehr überwacht. Anlass waren sich häufende Beschwerden unter anderem über falsch parkende Autos.

Bis zum 15. März, also in den ersten zwei Monaten, wurden etwa 200 Verstöße registriert und geahndet. 114 Wagen haben auf Gehwegen geparkt, sieben Fahrzeuge im eingeschränkten und fünf im absoluten Halteverbot. Der Verstoß „Parken in einem verkehrsberuhigten Bereich verbotswidrig außerhalb der zum Parken gekennzeichneten Flächen“ wurde 21 Mal geahndet, das Parken ohne Parkscheibe 35 Mal. Im Bereich „Gehwegparker“, dem Schwerpunkt der Überwachung, wurden bis Mitte März 1.200 Euro eingenommen. Die Überwachungskraft ist derzeit 20 Stunden im Monat aktiv.

(smb)
Mehr von Aachener Nachrichten