Vor Karnevalszug in Arnoldsweiler: Fahrer prallt mit Auto gegen Holzmast und flüchtet

Vor Karnevalszug in Arnoldsweiler : Fahrer prallt mit Auto gegen Holzmast und flüchtet

Am Orchideensonntag ist ein Auto mit einem Mast am Fahrbahnrand der L257 zwischen Arnoldsweiler und Merzenich kollidiert. Der Unfallwagen flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, auch Zuschauer des Karnvalszuges in Arnoldsweiler.

Wie die Dürener Polizei berichtet, wurde anhand der Spuren rekonstruiert, dass zwischen 10.15 Uhr und 10.55 Uhr ein bislang unbekannter Autofahrer auf der L257 in Richtung Arnoldsweiler fuhr. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer wohl die Kontrolle über seinen wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dort überfuhr der Wagen zunächst einen Leitpfosten und stieß dann gegen einen Holzmast, der Leitungen entlang der Landesstraße führt. Vermutlich wurde das Auto durch den Aufprall im Frontbereich und der Windschutzscheibe stark beschädigt. Am Mast wurden rote Lackspuren gesichert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme befanden sich bereits zahlreiche Zuschauer des Karnevalszuges in Arnoldsweiler. Der zuständige Sachbearbeiter bittet Zeugen, die ein möglicherweise rotes Auto zur Tatzeit gesehen haben, sich unter der Rufnummer 02421/949-5217 zu melden. Außerhalb der Bürozeiten nimmt die Leitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425 Hinweise entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten