1. Lokales
  2. Düren

Der „Läufer mit der Sammelbüchse“: Europäischer Sozialpreis für Peter Borsdorff

Der „Läufer mit der Sammelbüchse“ : Europäischer Sozialpreis für Peter Borsdorff

Peter Borsdorff, vielen besser bekannt als der „Läufer mit der Sammelbüchse“, wird mit dem „Europäischen Sozialpreis“ des „Europavereins gesellschaftspolitische Bildungsgemeinschaft“ aus Eschweiler ausgezeichnet.

Seit 1997 wird dieser Preis immer am 3. Oktober an Menschen vergeben, die sich für die europäischen Werte, wie Menschenwürde, Freiheit und Demokratie einsetzen. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Dr. Rupert Neudeck und der türkische Journalist Deniz Yücel.

Das Motto der Preisverleihung an Borsdorff ist „Für ein soziales und solidarisches Europa“. „Wenn es Peter Borsdorff nicht geben würde“, betonte Peter Schöner, Präsident des Europavereins, „müsste man ihn erfinden. „Seit 24 Jahren setzt er sich für Kinder in Not ein hat mittlerweile weit mehr als zwei Millionen Euro gespendet.

Dieses Engagement kann man nicht hoch genug würdigen.“ Borsdorff freute sich sichtlich über die mit 1000 Euro und einer wertvollen Medaille dotierte Auszeichnung. „Ich habe ganz kurz gezögert“, sagte der Initiator von „Running for Kids“, „aber es stimmt: Ich bin nah an Europa dran.“ Er sei immer wieder für Kinder in Belgien und den Niederlanden gelaufen, habe eine Hilfsaktion in Griechenland gemacht und einen bulgarischen Jungen unterstützt, der im Klinikum Aachen behandelt werde.

(kin)