Düren: Erstes Heimspiel der Amercian Footballer gegen Krefeld

Düren : Erstes Heimspiel der Amercian Footballer gegen Krefeld

Der Saisonauftakt der American Footballer aus Düren war ein voller Erfolg. Mit einem klaren 47:18 Auswärtssieg über die Duisburg Seahawks setzten die Männer um Trainer Osman Noorin ein deutliches Zeichen. Mit drei Touchdowns von Marvin Becker, zwei von Michael Blech und einem von Fabian Stevens sowie einer Interception durch Jens Appelt konnten die ersten Punkte erzielt werden.

Wenn ein Verteidiger den Ball aus der Luft fängt, spricht man von einer Interception. Der Verteidiger wird damit zum Angreifer und versucht den Ball in Richtung gegnerische Endzone zu tragen. Das Ballrecht wechselt, was als Turnover bezeichnet wird. „Wir haben gut gespielt und uns nicht verunsichern lassen“, so Noorin. Das nächste Spiel findet an diesem Wochenende ebenfalls auf fremdem Gelände in Krefeld gegen die dort beheimateten Ravens statt.

Am Samstag, 12. Mai, startet dann endlich die Heimsaison mit dem Spiel gegen die Neuss Legions. Die Gäste haben sich in ihrem ersten Spiel von Krefeld mit einem 14:14 unentschieden getrennt. „Wir kennen heute die Stärke dieses Gegners noch nicht“, so Co-Trainer Michael Blech. „Krefeld und Duisburg sind neu gegründete Teams, haben teilweise aber erfahrene Spieler. Da ist vieles möglich.“

Die Demons haben sich während der Winterpause kontinuierlich verstärkt und haben den Vorteil, dass in der neuen Saison einige Jugendspieler in den Herrenspielbetrieb wechseln werden. „Dadurch haben wir mehr Tiefe im Team und können eventuelle Ausfälle besser kompensieren“, erläutert Noorin. Zum Heimspiel ist dann auch die zuletzt geplante Verschönerung der neuen überdachten Tribüne am Veldener Hof abgeschlossen, sodass die Fans erstmalig auf dem komplett fertiggestellten Gelände das Spiel verfolgen können.

Start ist wie immer um 15 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr. Geboten werden Live-Moderation, Cheerleader, viel Musik, Tombola und ein American Barbecue. Erwachsene zahlen 4 Euro Eintritt, Kinder und Jugendliche 2,50 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten