Düren: Erst die Promille, dann die Randale

Düren: Erst die Promille, dann die Randale

Und so endete ein abendlicher Ausflug mal anders: Alkohol und jugendlicher Überschwang führten am Dienstag in Derichsweiler dazu, dass ein 16-Jähriger nach einer Randaletour mit massiven strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen hat.

Ein Zeuge hatte um 21.45 Uhr auf der Agathastraße mitbekommen, dass der Jugendliche den Außenspiegel eines geparkten Pkw beschädigt hatte. Daraufhin rief er die Polizei, die den 16-Jährigen noch in Tatortnähe antraf.

Mit knapp 2,4 Promille im Blut, so das Ergebnis eines Alkoholtests, hatte er deutlich einen "über den Durst getrunken"...

Das erklärt möglicherweise auch sein Verhalten, das nach der polizeilichen Vernehmung und anfänglicher Kooperation in einen Fluchtversuch umschlug. Der Jugendliche wurde daraufhin in Gewahrsam genommen und erst auf der Wache in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben.