Düren: Elektrischer Defekt löst Feuer in Lagerhalle aus

Düren: Elektrischer Defekt löst Feuer in Lagerhalle aus

Der Brand in einer Industriehalle, der am Freitag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst hatte, ist nach Angaben der Dürener Kripo durch einen nicht vorhersehbaren Defekt im Bereich der elektrischen Installation ausgelöst worden.

Am Montagmorgen konnten die brandsachverständigen Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariates den Brandort eingehend untersuchen und eine klare Aussage treffen. Demnach ist das Feuer im Bereich einer Elektroinstallation ausgebrochen.

Laut Polizei wurden 105 Menschen notärztlich kontrolliert. 33 Personen blieben vorsorglich auf freiwilliger Basis die Nacht über in Krankenhäusern zur Beobachtung. Hinweise auf schwerwiegende Gesundheitsschäden haben sich nach Angaben der Polizei bisher nicht ergeben.

Hinweise auf menschliche Fahrlässigkeit oder gar Vorsatz gibt es nicht. Die Höhe des Gebäudeschadens wird auf maximal 50.000 Euro geschätzt.