Boisdorf/Kufferath: Eine gute Jugendarbeit bei der KG „Boisdorfer Jecke“

Boisdorf/Kufferath : Eine gute Jugendarbeit bei der KG „Boisdorfer Jecke“

Die KG „Boisdorfer Jecke“ ist eine der kleinsten Karnevalsgesellschaften in Düren. Sie veranstalteten ihre Kostümsitzung in der Jugendhalle in Kufferath. Durch das Programm in der gut gefüllten Halle führten „Jecke“-Vorsitzende Sandra Beyel und Moderator Matthias Büchel.

Die „Jecken“ hatten sich viele Gäste eingeladen. Die „Bösen Buben“ aus dem benachbarten Birgel kamen mit Prinzessin Lisa I. und der Garde, die KG Vettweiß hatte ihre Funkengarde und Showtanzgruppe dabei, die „Seeräuber“ aus Obermaubach ein Zwiegespräch und ein Männerballett.

Zum ersten Mal war der „Carnevals-Club Lucherberg“ zu Gast. Aus Rheinland-Pfalz war die KG „Blau-Weiß Niederlützingen“ zum Freundschaftsbesuch gekommen. Als das Dürener Prinzenpaar einzog, wurde es eng in der Jugendhalle. Hans-Jürgen Baum aus Rölsdorf alias „Möllesiefens Pitterche“ und die „Heartbreakers“ aus Gey heizten die Stimmung an.

Der ganze Stolz der „Boisdorfer Jecke“ ist ihre Jugendarbeit. Mit Luisa Möller und Theresa Carduck stellten sich zwei Jugendmariechen vor, Juniorenmariechen Lara Roel tanzte zu Ehren von Heinz Balzer und Kunigunde Latz, die RVD-Ehrenorden in Gold und Bronze erhielten und Aktivenmariechen Annika Wilk holte sich ebenfalls viel Beifall ab.

(fjs)