Düren: Einbrecher stehen plötzlich im Schlafzimmer

Düren: Einbrecher stehen plötzlich im Schlafzimmer

Schmuck, Bargeld und ein Häkeldeckchen haben drei unbekannte Täter am Samstag bei einem Einbruch in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Rütger-von-Scheven-Straße erbeutet.

Gegen 19.15 Uhr hatte sich die Bewohnerin ins Schlafzimmer begeben, in dem ihr Mann bereits schlief. Dort traf sie auf einen etwa 1,80 Meter großen Mann mit Mecki-Haarschnitt, der mit einer dunklen Hose und einem T-Shirt bekleidet war. Zwei weitere, etwa gleich große, dunkelhaarige männliche Personen standen noch vor der geöffneten Terrassentür.

Beim Erscheinen der 67-Jährigen nahm der Eindringling eine Schmuckschatulle, einen Geldschein sowie ein Deckchen von der Kommode und ergriff wortlos gemeinsam mit seinen Begleitern die Flucht.

Der schlafende Ehegatte hatte von dem unerwarteten Besuch nichts bemerkt und war erst durch die Stimme seiner Frau geweckt worden.