1. Lokales
  2. Düren

Düren: Ein geschützter Ort zum unbeschwerten Spielen

Düren : Ein geschützter Ort zum unbeschwerten Spielen

„Eine kleine, aber feine Ecke zum Spielen” ist nach Meinung von Bürgermeister Paul Larue an der Brigidastraße entstanden. Lange Zeit hatte der alte Spielplatz mit Stolperfallen im Pflaster und sanierungsbedürftiger Einfassung des Sandkastens auf der Sanierungsliste der Stadt gestanden.

nI miene nretse asthubniaBtc eunwdr 8020 tim dhitäcessnt einlMtt ni öHeh onv .52000 orEu red rnteeu Sitzplaplietle esgauutab nud mit eenir nkinlee kmhlniisbieaopSaunto imt schRteu rfü knelier Kderin at.egsusattte mI nrboee Tile dreuw ide uekat ferlgfaUanhl t.itgeeisb Dem uptukjnnkreatoK II red eeuBsienngrrdgu wra se uz dkereanvn, rlärteek trerrseeüigmB lPua r,Leua assd 2900 edr sSctraussht rfü eeinn neetizw ahcuBastntib aenllf .enknto inE seredeosnb oLb ahprcs er edn peaezntlaSlppti au,s dei eine rwphrhMdciapfeefee tfacenn.fhas In heAaprsbc imt erd eiztatnplaplipS glHea atzPl rduwe neei adeKnltwret itm einer Hgedlrlaagenin asceaffn,gth eid ebi edr elfiSröftaznlngpepu tfrsoo ovn ned rnneiKd gbtesterei mti aehBlgcs lbtege .weurd „Dsas eünrD iene fdnidckhnieelerru attSd ts,i dwri na hensloc ntlPzeä ducehi”,lt teags Tshmoa ,orldfoßF eosdtrVizenr sed enusssahsilfecdghseJuu red Stadt .Dnerü nnciEedh„etds sti, dass dre atPzl vno huec nagnenmemo i,”drw wdeant cihs kSrasettaräest ohsamT ehRcal na die drei,nK dre es chis ereadg uas leinBr naenoegmmk tcinh nhenem ,eßil nde eeunn Silpetzpla tmi uz nfö.nreef Die nKerdi ießnel keneni lZewief da,nar ssad ienhn erd zlaPt ,lgäflet ndu zipattSlppenali lgaeH tzPal meenti eis:egtbret „rE sit trhcigi öhnsc eng!ewod”r