1. Lokales
  2. Düren

KG Südinsulaner: Ein Feuerwerk des Frohsinns

KG Südinsulaner : Ein Feuerwerk des Frohsinns

Ein wahres Feuerwerk des Frohsinns hatten sie abgeschossen, die Südinsulaner, bei ihrer 28. Bürgerhaussitzung. In ihrem ausverkauften Wohnzimmer wurde den närrischen Gästen ein von Literat Peter Schmitz zusammengestelltes buntes Potpourri an Tanz, Musik und Rede geboten, das keine Wünsche offen ließ.

Vor der Sitzung führte Senatspräsident Dr. Frank Jorde einen neuen Senator ein, Andre Oleff, dem der Karneval nicht neu ist, ist er doch selbst Vorsitzender der Besenbinderzunft Kleihau. Dann folgte eine Präsentation der Jüngeren, angeführt von der Jugendgarde und ihrem Schautanz „auf dem Golfplatz“, bevor es dann im Programm richtig losging. Bevor das Prinzenpaar der Stadt Düren, Otto I. und Maria I., mit sehr stattlichem Gefolge seine Aufwartung machte, brachte zunächst ein Mariechenmedley von vier Jugend- beziehungsweise Juniorenmariechen den Saal in Stimmung.

De Putzfrau vom Rothus, Renate Baum, heizte dann mit fulminanter Rede den närrischen Gästen richtig ein. Neben den eigenen Kräften, der Musikgruppe die Kötts, der Juniorengarde, dem Aktivenmariechen und der Aktivengarde strapazierte wie immer das Männerballett die Lachmuskeln der Närrinen und Narren. Die Männer tanzten eine Persiflage und hatten sich als weibliche Tanzgarde herausgeputzt, die natürlich auch von Tanzoffizieren vestärkt wurde, nämlich den Trainnerinnen und Betreuerinnen der Jugend.

Ne Usjeflipte, Büttenredner Ralf Kuhn, die Bremsklötz und Blauen Funken aus Zülpich rundeten ein stattliches Programm ab, was gegen Mitternacht vom Präsidentenduo Dauvermann und Kellner beendet wurde.