Ein auffallend hoher Kirchturm in Vossenack

St. Josef-Kirche 300 Jahre alt : Ein auffallend hoher Turm in Vossenack

Gleich zwei musikalische Leckerbissen gab es beim zweiten Festgottesdienst aus Anlass des Kirchenjubiläums in Vossenack. Die Messe begleitete der Franziskus-Chor, und im Anschluss gab es ein Platzkonzert des Trommler- und Pfeiferkorps‘ Einigkeit Vossenack.

Beim Auftaktgottesdienst hatte der Chor „Laudate“ aus Schmidt mitgewirkt. Die Vossenacker feiern das 300-jährige Bestehen ihrer Kirche St. Josef mit Rückblicken und einem Ausblick in die Zukunft. 1719 wurde im Ort der erste Kirchenbau fertiggestellt. Dazu heißt es in der Chronik: Am 6. Juni 1717 richteten 41 Bewohner von Vossenack vor allem wegen der Beschwernisse des weiten Weges (3,5 Stunden Fußweg) zur zuständigen Pfarrkirche in Simmerath ein Gesuch an den Kölner Erzbischof, den Bau einer Kirche und die Anstellung eines Geistlichen zu genehmigen.

Am 23. Mai 1718 wurde die kirchliche Genehmigung erteilt, Simmerath blieb jedoch die zuständige Pfarre. Am 5. Juli 1718 erfolgte die landesherrliche Genehmigung durch den Herzog von Jülich. Mit dem Bau wurde unverzüglich begonnen. Im Jahr 1719 war der Kirchenbau vollendet.

Es war eine einfache im gotischen Stil gehaltene Kapelle aus Haustein mit kleinen Ausmaßen, aber einem auffallend hohen Turm. Als diese Kapelle zu klein wurde, plante man einen 11.000 Taler teuren Neubau, der 1864 beschlossen, 1867 endgültig genehmigt und 1870 eingeweiht wurde. Nachdem dieser Bau im zweiten Weltkrieg zerstört wurde, entstand n den Jahren 1952/53 das aktuelle Gotteshaus, dessen Hochaltar am 13. September 1953 geweiht wurde.

Besteht seit genau 300 Jahren: die Pfarrkirche St. Josef in Vossenack. Foto: Axel Keldenich

Das historische Datum feiert die Gemeinde mit noch zwei weiteren besonderen Gottesdiensten. Am 2. Juni unter Mitwirkung des Chores „Cantiamo“ aus Kreuzau und am 8. Juni mit den Volksmusikanten aus Vossenack, wobei Pfarrer Axel Lautenschläger anschließend jeweils zum Früh- beziehungsweise Dämmerschoppen im Pfarrgarten oder vor der Kirche einlädt.