Düren: Dürener Spielverein ehrt Sepp Herberger

Düren: Dürener Spielverein ehrt Sepp Herberger

Der Streifen „Das Wunder von Bern” setzte Sepp Herberger unlängst ein filmisches Denkmal. Jetzt soll in Düren ein Platz nach dem früheren Bundestrainer benannt werden. Vorgesehen ist der Vorplatz vor dem Stadion des Dürener Spielvereins. Der Club bekäme damit zugleich eine neue Adresse: „Sepp-Herberger-Platz 1.”

Der Vorsitzende des Vereins, Rolf Delhougne, hat einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat gestellt, der die Namensgebung noch absegnen muss. Die Figur des Fußball-Idols ist nicht unumstritten. Herberger war im Dritten Reich wie viele Leistungssportler Mitglied der NSDAP.

Bundesverdienstkreuz

Er wurde nach Kriegsende als „Mitläufer” eingestuft und zu einer Geldstrafe verurteilt. Später wurde Herberger rehabilitiert und erhielt das Bundesverdienstkreuz.

Ausschlaggebend für die Anregung, den Platz nach dem Fußballlehrer zu benennen, sei vor allem die Gründung der Sepp-Herberger-Stiftung gewesen, so Rolf Delhougne gestern. Die Stiftung unter Vorsitz des DFB-Präsidenten Gerhard Mayer-Vorfelder setze sich besonders für Randgruppen in der Gesellschaft ein.

Unterstützung zugesagt

Delhougne: „Das ist gerade in Norddüren wichtig. Hier geht es um die Integration von vielen ausländischen Mitbürgern.” Alle Ratsparteien einschließlich der PDS hätten bereits ihre Unterstützung für das Vorhaben zugesagt, versichert Delhougne. Der Vereinsvorsitzende bemüht sich außerdem darum, die Sepp-Herberger-Ausstellung nach Düren zu holen.

Mehr von Aachener Nachrichten