Düren: Dürener Polizei fährt 121 Einsätze

Düren: Dürener Polizei fährt 121 Einsätze

Ordentlich zu tun hatten die Beamten im Kreis Düren in der Silvesternacht. Dabei bewegte sich das Einsatzaufkommen auf dem Niveau des Vorjahres.

Wie auch im vergangenen Jahr kam es zu zahlreichen - meist alkoholbedingten - Streitereien, die in elf Fällen zu Körperverletzungsdelikten gipfelten. Darüber hinaus wurden sieben Fälle von Sachbeschädigungen gemeldet, die teilweise auf den unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zurückzuführen waren.

Wie auch in den Vorjahren führte die Polizei kreisweit Verkehrssonderkontrollen durch. In diesem Zusammenhang wurden 79 Autofahrer überprüft. Insgesamt 26 Piloten mussten einen Alkotest durchführen.

In Jülich fiel einer Streife ein 23jähriger Mann aus Düren aufgrund seiner ungewöhnlichen Fahrweise auf. Bei einer Kontrolle des Fahrers verlief ein Test auf Marihuana positiv. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige erstattet.

Mehr von Aachener Nachrichten