Düren: Dürener holt Bronze bei „Quadrathlon“ in Berlin

Düren: Dürener holt Bronze bei „Quadrathlon“ in Berlin

Dieter Werheid aus Düren hat bei der Weltmeisterschaft im „Quadrathlon“ in Berlin in 2:19,01 Stunden die Bronzemedaille gewonnen. „Nur 3000 bis 4000 Menschen auf dieser Welt betreiben Quadrathlon“, berichtet Werheid.

Seit 40 Jahren übt der 63-Jährige bereits Ausdauersport in vielen Facetten aus. 1988 war er beispielsweise einer der Iron-Man-Finisher in Hawaii. An Quadrathlon schätzt der Krankenpfleger die Vielseitigkeit und die Zusammenstellung der Disziplinen. In Berlin im Strandbad am Wannsee startete er in der Altersklasse 60.

Das Strandbad im Grunewald bot mit seinem 1,2 Kilometer langen und 80 Meter breiten Sandstrand ideale Voraussetzungen für den Wettkampf. Dieter Werheid absolvierte ohne Unterbrechung 750 Meter Schwimmen, vier Kilometer Kajak fahren, 24 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen.

Mehr von Aachener Nachrichten