Dürener bei Alleinunfall schwer verletzt

Mehrfach um die eigene Achse gedreht : Dürener bei Alleinunfall schwer verletzt

Offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit hat ein 22-Jähriger Autofahrer in der Nacht zu Montag in Düren die Kontrolle über seinen Wagen verloren und einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann aus Düren gegen 00.25 Uhr auf der Friedrichsstraße in Richtung Nideggener Straße unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Dieses drehte sich in der Folge mehrfach um die eigene Achse und stieß mit zwei geparkten Autos zusammen. Nach Zeugenangaben war der 22-Jährige zu schnell unterwegs gewesen.

Eine Ersthelferin befreite ihn aus dem Wagen und betreute ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Dürener wurde anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Sein Wagen und eines der geparkten waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt.

(red/pol)