Düren: Dürener Anwohnerin beschützt Elfjährigen vor Raub

Düren : Dürener Anwohnerin beschützt Elfjährigen vor Raub

Durch das Einschreiten einer Anwohnerin in Düren wurde am Donnerstagnachmittag eine Gruppe Jugendlicher von einem Raub abgehalten. Das Alter der Tätergruppe wird auf elf bis 14 Jahre geschätzt.

Gegen 15 Uhr war nach eigenen Angaben ein elf Jahre alter Junge aus Düren und sein gleichaltriger Freund von der Bismarckstraße kommend zu Fuß auf der Kreuzstraße unterwegs. Ihnen kam eine Gruppe von vier Jugendlichen entgegen, in der sich zwei Jungen im Alter von etwa elf Jahren und zwei Mädchen im Alter von elf bis 14 Jahren befanden.

Als die Gruppen aufeinandertrafen, fragten die Vier die Jungs zunächst nach Geld, dann nach ihren Handys. Die Jungs wehrten sich dagegen, woraufhin ein Täter einen von ihnen in den Schwitzkasten genommen hatte. Die zwei männlichen Täter schlugen dem Elfjährigen anschließend ins Gesicht und wollten ihm die Geldbörse aus der Hosentasche ziehen.

Dies wurde jäh unterbrochen, da eine Anwohnerin das Geschehen aus ihrer Wohnung beobachtet hatte und durch Zuruf die Täter vom Handeln abgehalten hat. Die Polizei sucht nun nach der bislang unbekannten Anwohnerin sowie weiteren Zeugen. Die Polizei in Düren kann unter der Telefonnummer 02421/949-6425 erreicht werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten