Düren: Tankstelle an Euskirchener Straße überfallen

Öffentliche Fahndung : Polizei sucht Tankstellenräuber

Am vergangenen Freitagabend hat ein bewaffneter Täter eine Tankstelle in Düren überfallen und Bargeld erbeutet. Mit Bildern einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach dem Unbekannten.

Gegen 22.45 Uhr hatte der Täter die Tankstelle an der Euskirchener Straße betreten. Er bedrohte die Mitarbeiterin, die allein war, mit einer Schusswaffe und verlangte das Geld aus der Kasse. Nachdem er seine Beute erhalten hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Er konnte bislang nicht gefasst werden.

Die von einer Überwachungskamera im Verkaufsraum gemachten Bilder wurden inzwischen ausgewertet und zur Fahndung freigegeben. Es besteht der dringende Verdacht, dass der Täter auch einen Raub auf eine weitere Tankstelle an der Euskirchener Straße am 28. Februar begangen hatte.

Die Polizei Düren bittet um Hinweise. Es handelt sich um einen Mann im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren. Er hat eine helle Hautfarbe und sprach mit einem osteuropäischen Akzent. Am Freitagabend war er - ebenso wie bei dem Überfall im Februar - bekleidet mit einer dunklen Hose, einer blauen Kapuzenjacke und hellen Sportschuhen. Die Kapuze der Jacke trug er über eine Baseballkappe, außerdem war er mit einer dunklen Sonnenbrille und einem Tuch vor dem Mund maskiert.

Wer Hinweise auf den Täter hat, wird gebeten, sich unter Telefon 02421/9498311 bei der Polizei zu melden. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Leitstelle unter 02421/9496425 erreichbar.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten