Düren: Messersttacke auf Firmengelände

Polizeibekannter tatverdächtig : Messerattacke bei Streit auf Firmengelände

Bereits am Freitagmittag gegen 14 Uhr wurde die Polizei zu einem Vorfall in den Dürener Stadtteil Birkesdorf gerufen. Insgesamt Vier Männer und eine Frau standen sich gegenüber. Was bleibt ist einer Stichverletzung und eine Festnahme.

Die aus dem Kreis Düren stammenden Personen unterteilen sich in 2 Gruppen. Die eine bestehend aus einem 35- und einem 40-Jährgen ist besonders interessant für die Polizei. Sie sollen die andere Gruppe, mit einer 33-jährigen Frau und einem 27- und 55-jährigen Mann, angegriffen haben. Ein Streit auf einem Firmengelände sei laut Polizeiangaben eskaliert und es habe ein Handgemenge gegeben.

Als die Polizei am gelände antraf war die Zweier-Gruppe bereits geflohen. Der 27-Jährige wurde mit einer großen Schnittwunde am Oberkrörper angetroffen und in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden anderen hatten ebenfalls Verletzungen vorzuweisen, jedoch waren sie wesentlich harmloser.

Nach Angaben des 27-jährigen Mannes soll ihn der 35-Jährige mit einem Messer verletzt haben. Die Ermittlungen nach dem polizeibekannten Mann wurden aufgenommen und führten kurze Zeit später zum Erfolg.

Die Zweier-Gruppe wurde zwar vollzählig festgenommen, der 40-Jährige aber schnell wieder freigelassen. Der 35-Jährige soll jedoch schon bald dem Richter vorgeführt werden. Allerdings dauern die Ermittlungen der Polizei an, da sich die Gruppen gegnseitig der Körperverletzung beschuldigen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten