Düren: Gewinn entpuppt sich als Betrugsmasche

Perfide Masche : Gewinn entpuppt sich als Betrugsmasche

Ein Senior aus Düren ist in den vergangenen zwei Wochen Opfer von Trickbetrügern geworden. Er tätigte mehrere Überweisungen in der Annahme, später einen hohen Gewinn ausgezahlt zu bekommen. Als eine Familienangehörige Wind von der Sache bekam, flog der Schwindel auf.

Laut Polizei ist die Masche hinterlistig: Der Mann erhielt von einer ihm unbekannten Frau einen Anruf. Sie teilte ihm mit, er habe einen höheren fünfstelligen Betrag bei einem Gewinnspiel gewonnen. Um das Geld ausgezahlt zu bekommen, wäre jedoch vorher das Entrichten von „Gebühren“ nötig.

Außerdem solle er niemandem davon erzählen. Das Ganze müsse im Geheimen stattfinden, da er sonst Steuern auf seinen Gewinn bezahlen müsse. Der Senior ging derart instruiert zu seinem Geldinstitut. Auch für den Fall, dass dort jemand Verdacht schöpft, hatte die Anruferin dem Mann passende Antworten bereitgestellt.

Aus dem fünfstelligen Gewinn wurde in weiteren Telefonaten ein sechsstelliger Gewinn, weitere „Gebühren“ wurden fällig. So überwies der Geschädigte seinerseits mehrere Geldbeträge. Als eine Familienangehörige den Hörer übernahm, wurde das Gespräch auf der anderen Seite direkt beendet. Zurück blieb ein Senior mit einem hohen wirtschaftlichen Schaden.

Die Polizei rät, mit älteren Menschen über derartige Taten zu sprechen. Im Zweifel soll man sich an die Polizei wenden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten