Düren: Düren fordert Verkehrsentlastung

Düren: Düren fordert Verkehrsentlastung

Der Dürener Service Betrieb tritt aktiv für einen Bau der B 56 neu ein. Der Bau der seit 40 Jahren geplanten Dürener Ostumgehung verzögert sich (wie berichtet), weil derzeit nicht genügend Mittel zur Verfügung stehen.

Der DSB hat einen großen Müllwagen nun mit einem Aufkleber „Düren fordert Verkehrsentlastung” ausgestattet, zudem weitere Autos mit kleineren Bannern.

„Wir unterstützen die Forderung nach einer Ostumgehung sehr”, sagte DSB-Chef Richard Müllejans in der Firma von Eberhard Hess. Der Unternehmer ist Motor einer Bürgerbewegung, die seit geraumer Zeit für die B 56 kämpft.

Mehr von Aachener Nachrichten