Düren: Der Rücken des Trainers der SWD Powervolleys bereitet Probleme

Co-Trainer Justin Wolff hat das Sagen : Trainer Stefan Falter wird operiert

Während der Auswärtspartie bei den Helios Grizzlys Giesen bereitete der Rücken dem Trainer der SWD Powervolleys Probleme. Sie sind zwar besser geworden, aber Stefan Falter musste wegen ihnen in den vergangenen Wochen bei Training und Spiel des Bundesligisten passen.

Um die Beschwerden zu beheben, wird der Coach in dieser Woche operiert. Und so wird Justin Wolff, der Co-Trainer, weiterhin die Übungseinheiten leiten und das Team coachen.

In der Begegnung zwischen den Powervolleys und dem VfB Friedrichshafen (2:3) musste Wollf auf Lukas Maase verzichten. Der junge Mittelblocker wurde wegen einer Bauchmuskelzerrung geschont. Routinier Tim Broshog spielte deshalb über fünf Sätze. Lucas Colemann kommt nach seiner Hüft-OP dem ersten Einsatz immer näher. Der Außenangreifer darf zumindest wieder springen.

(sis)
Mehr von Aachener Nachrichten