Düren: DTV IV siegen im Kreispokal deutlich mit 3:1 gegen den TV Roetgen

Düren : DTV IV siegen im Kreispokal deutlich mit 3:1 gegen den TV Roetgen

Die vierte Herrenmannschaft des Dürener TV hat den Kreispokal des Volleyballkreises Aachen/Düren/Heinsberg gewonnen. Dies war Höhepunkt eines langen Volleyballtages in der Halle des Burgau-Gymnasiums, dessen Auftakt ein U14-Spieltag der Oberliga bildete.

Die U14 des DTV machte dabei mit zwei gewonnenen Spielen einen großen Schritt in Richtung Westdeutsche Meisterschaft. Perfekt war der Titel nach einem 2:0-Sieg gegen den Tabellenzweiten, die Mädchenmannschaft des Post Telekom SV Aachen.

Zurück zu den Pokalfinals: Zunächst stand das Finale der Frauen zwischen der SG Aachen und dem SV Neptun Aachen II an. In einer extrem spannenden Partie erarbeiteten sich Neptun zunächst eine 2:0-Satzführung, ehe die SG besser ins Spiel fand und zum 2:2 ausglichen. Den Tiebreak entschied letztlich der SV Neptun für sich und sicherte sich damit auch den Titel in der Frauenkonkurrenz.

Im Anschluss galt die gesamte Aufmerksamkeit dem Finale der Männer, in dem sich die Landesligateams DTV IV und TV Roetgen gegenüberstanden. Bei zwei Mannschaften, die in der Ligatabelle nur ein Punkt trennt, war Spannung programmiert. Die junge Dürener Mannschaft startete furios und dominierte das Spiel. Geprägt von sehr starken Aufschlägen sowie einer guten Block- und Feldabwehr sicherten sich die Dürener den ersten Satz. Im zweiten Satz kam Roetgen besser ins Spiel, fand jedoch keine effektiven Mittel im eigenen Angriff, so dass auch der zweite Satz an Düren ging.

Im dritten Satz schlichen sich auf Dürener Seite Fehler ein — die Gäste verkürzten auf 1:2. Im vierten Satz sicherte sich Düren dann aber den 3:1 Sieg. Somit war der Volleyballtag, der in Zusammenarbeit der vierten Herrenmannschaft und der zweiten Frauenmannschaft ausgerichtet wurde, ein voller Erfolg. Mit dem Sieg im Kreispokal geht es für die vierte Mannschaft des DTV im Bezirkspokal weiter.

Mehr von Aachener Nachrichten