Düren: DSV-Clubheim komplett ausgebrannt: Polizei ermittelt

Düren: DSV-Clubheim komplett ausgebrannt: Polizei ermittelt

Unbekannte Täter sind am Freitagmorgen in das Clubheim des Dürener Spielvereins an der Malterserstraße eingedrungen und haben das Gebäude anschließend in Brand gesetzt. Das Heim brannte komplett aus.

Als die Putzfrau gegen 6.30 ihre Arbeit aufnehmen wollte, stand das Gebäude bereits in Flammen. Die Frau alarmierte Polizei und Feuerwehr.

Die Wehr konnte den Brand zwar löschen, nicht jedoch verhindern, dass das gesamte Inventar den Flammen zum Opfer fiel. Möbel, Unterlagen, Spielberichte und Spielerpässe verbrannten. Auch das Dach wurde beschädigt.

Rolf Delhougne, Vorsitzender des DSV, schätzt den Schaden auf 50.000 Euro. Die Kripo hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Seit Abschluss eines Kooperationsvertrages vor Wochenfrist war das Heim auch von der SG Türkischer SV genutzt worden.

Mehr von Aachener Nachrichten