Nideggen: Dritter Anlauf zur Umbesetzung in Ausschüssen

Nideggen: Dritter Anlauf zur Umbesetzung in Ausschüssen

Während Städte wie Düren in dieser Legislaturperiode erst neun Stadtratssitzungen abgehalten haben, muss Nideggens Bürgermeisterin Margit Göckemeyer auf Antrag der Fraktion „Menschen für Nideggen” (MfN) am Dienstag, 28. Dezember, 18 Uhr, bereits zur 18. Sitzung des Stadtrates einladen.

Einziger Tagesordnungspunkt: Die Umbesetzung von Ausschüssen. Die MfN-Fraktion hatte schon zur letzten Ratssitzung beantragt, eine Ausschussumbesetzung vorzunehmen. Fraktionsvorsitzender Erwin Fritsch will vom Sozialausschuss in den Hauptausschuss wechseln, Dieter Nolden umgekehrt.

Der Antrag wurde im Rat am Dienstag abgelehnt, weil beide ihren Rücktritt aus dem jeweiligen Ausschuss nicht erklärt hatten. Die Bitte der Bürgermeisterin, den Rücktritt in der Sitzung zu erklären, um die Neubesetzung dann zu beschließen, lehnte Fritsch ab.

Ein Tag nach der Ratssitzung erfolgte der Rücktritt dann doch schriftlich. Gleichzeitig beantragte die MfN-Fraktion die Sondersitzung, um zwei Tage nach Weihnachten erneut über die Ausschussumbesetzung zu beraten.