1. Lokales
  2. Düren

Autos und Strohballen im Kreis Düren abgebannt: Drei Brände in einer Nacht halten Feuerwehr in Atem

Autos und Strohballen im Kreis Düren abgebannt : Drei Brände in einer Nacht halten Feuerwehr in Atem

Drei Brände im Kreis Düren haben in der Nacht zum Montag Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Innerhalb von zwei Stunden brannten zwei Autos und mehrere Strohballen. In allen drei Fällen ist die Brandursache noch unklar.

Laut Polizeibericht wurde die Feuerwehr gegen 1:55 Uhr zu einem Brand an der Landesstraße 169 in Düttling gerufen. Auf einem Feld standen 250 Strohballen in Flammen, die laut Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 6000 Euro hatten.

Gegen 3:05 brannte in Drove ein Auto. Der Halter des Wagens war durch Geräusche wach geworden. Beim Blick aus dem Fenster stellte er fest, dass sein Auto brannte, und verständigte die Feuerwehr.

Ein weiteres Auto brannte auf der Lütticher Straße in Düren gegen 3:20 Uhr. Eine Anwohnerin hatte die Flammen bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Das Auto wurde durch die Flammen im Frontbereich stark beschädigt.

Die Ermittlungen dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421/949-6425 zu melden.

(red/pol)