Frühjahrskonzert des Blasorchesters Birkesdorf: Disney-Klassiker und James Bond

Frühjahrskonzert des Blasorchesters Birkesdorf : Disney-Klassiker und James Bond

Das Birkesdorfer Blasorchesters begrüßte mit seinem Frühlingskonzert in der Pfarrkirche St. Peter in Birkesdorf am Sonntag die Sonne und stimmte mit dem Jugendorchester in den Sommer ein.

„Klang for Fun“ heißt das Jugendorchester, das das Frühlingskonzert unter der musikalischen Leitung von Ingo Baier eröffnete. Die jungen Musiker spielten neben „Leuchtfeuer“ und dem allseits beliebten Disney-Klassiker „Let it go“ aus „Die Eiskönigin“, auch das Stück „Cloud(iu)s“, das passend zum Wetterwechsel die Themen Wind, Sturm, Regen und Sonne musikalisch aufbereitet. Dazu entfremdeten die jungen Blasmusiker ihre Instrumente und pusteten ganz ungewohnt in die Mundstücke, um Geräusche, wie die der Wolken und des Windes, zu erzeugen.

Dem ganzen Auftritt eine humorvolle Atmosphäre gebend, marschierten die Spieler des „großen Orchesters“ kurzerhand mit aufgespannten Regenschirmen durch die Reihen der Pfarrkirche und sorgten für den ein oder anderen Lacher.

Die Musiker des Hauptorchesters starteten ihren Auftitt mit „A little Opening“. Das Stück des Komponisten Thiemo Kraas beschreibt die spannende und aufregende Atmosphäre eines Konzertbeginns. Danach gab auch das Blasorchester zwei Lieder aus der Welt der Filme und Literatur zum Besten: „Skyfall“ aus der Reihe „James Bond“, und „Gulliver‘s Travels“ aus dem gleichnamigen Roman. Die Pfarrkirche St. Peter eignete sich perfekt für das Konzert und bot aufgrund ihrer hohen Decken und Wände eine einzigartige Akustik.

Das Ensemble mit etwa 30 Musikern ließ das Frühlingskonzert mit dem „Graf-Waldersee-Marsch“ und „A tribute to Gilbert Becaud“ ausklingen – und erntete vom begeisterten Publikum viel Applaus.

(ms)
Mehr von Aachener Nachrichten