Die Weltsiegerschau der Rassehunde in Merken

Das Urteil der Juroren : Hund Carlo von der Wupperwiesen siegt

In der Mehrzweckhalle in Merken fand die diesjährige Weltsiegerschau für Rassehunde statt. Veranstaltet wurde die Siegerschau vom Verband Deutscher Rassehundefreunde, kurz VDR genannt, und hier insbesondere von Alois Ketteniß, der als Präsident des Vereins die Gesamtleitung übernommen hatte.

Die ersten Teilnehmer konnten mit ihren Hunden ab 9 Uhr zum Jurorentisch treten, wo die Hunde nach verschiedenen Kriterien beurteilt wurden. Wichtige Kategorien sind beispielsweise der Bau des Hundes, das Alter oder auch das Benehmen und Verhalten des Tieres. Jungtiere konnten maximal die Bewertung „sehr gut“ erhalten, da sie noch in der Entwicklung sind und ihr volles Potenzial noch nicht entfaltet haben. Für ausgewachsene Tiere ist „vorzüglich“ die bestmögliche Bewertung.

Der Siegerhund in der Erwachsenenklasse dieses Jahr heißt Carlo von der Wupperwiesen, ein Hovawart, der mit seiner Besitzerin Stephanie Hardtke-Walter aus Wermelskirchen angereist war.

Bei den Jungtieren konnte Lovely Summer vom Habichthorst die Juroren überzeugen. Besitzerin Dagmar Helmich war mit ihrem Hund aus Castrop-Rauxel in die Mehrzweckhalle in Merken gekommen.

(tj)
Mehr von Aachener Nachrichten