Ex-Forstamtsleiter Konrad Hecker über Hitze, Dürre und Borkenkäfer: „Die Waldkatastrophe betrifft uns alle“

Kostenpflichtiger Inhalt: Ex-Forstamtsleiter Konrad Hecker über Hitze, Dürre und Borkenkäfer : „Die Waldkatastrophe betrifft uns alle“

„Der Wald“, sagt Konrad Hecker , „ist in Sachen Klimawandel gleichzeitig Opfer und Heilmittel. Weil er nämlich CO2 binden kann.“ Hecker ist 65 Jahre alt und Leiter des Regionalforstamtes Rureifel-Jülicher Börde – bis zu seiner Pensionierung in weniger als drei Wochen.