St.-Hubertus-Schützen: Die Schützen feiern ihr Fest mit vielen Freunden

St.-Hubertus-Schützen : Die Schützen feiern ihr Fest mit vielen Freunden

„Es ist ein Schützenfest, wie man es noch von früher kennt“, sagt Thomas Schauf, stellvertretender Präsident der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Rath. Und in der Tat: Im 638-Seelen-Dorf der Gemeinde Nörvenich wird nach wie vor als Dorfgemeinschaft gut gefeiert.

Das natürlich nicht alleine: Mit von der Partie waren die Bruderschaften aus Wissersheim, Nörvenich, Oberbolheim, Poll, Dorweiler und Hochkirchen. Zudem sorgten der Musikverein Hochkirchen, der Spielmannszug aus der Stadt Eschweiler, der TC Rheintreu Friesheim und der TC Einigkeit Rommerskirchen für die passende musikalische Untermalung des Festes.

Das alte Königspaar Hans-Jürgen und Hubertine Steffens feierte im Zuge des Königsballs mit seinem Sohn und Jungschützenprinzen Jonas Steffens sowie Schülerprinzessin Johanna Flucks.

Die Kranzniederlegung am Denkmal und der große Umzug durch das Dorf folgten einen Tag später.

Am Montag ermittelten die Mitglieder der Schützenbruderschaft ihre Majestäten für das kommende Jahr. Neuer Schülerprinz ist Till Weingartz (Laserschuss: 23 Punkte). Diana Janes (46. Schuss) schnappte sich das Krönchen der Jungschützenprinzessin im Duell mit ihrer Großcousine Leonie Weingartz, die die Schwester des neuen Schülerprinzen ist.

Und Manfred Diehl stach Andreas Bongen mit dem 208. Schuss im spannenden Kampf um die Königswürde aus. Ungewöhnlich früh war dagegen der König der Könige gekrönt: Klaus Steffens holte den Vogel mit dem elften Schuss herunter.

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten