1. Lokales
  2. Düren

Abgesagt: Die Prozession wird verschoben

Abgesagt : Die Prozession wird verschoben

Bei der Hospizbewegung Düren-Jülich fallen folgende Termine bezüglich der Corona-Krise aus: Der Basar am 4. und 5. April im Foyer des St.-Marien-Hospitals in Birkesdorf.

Die Lesung mit Professor Jean- Pierre Wils am Donnerstag, 23. April, in der Marienkirche Düren entfällt, ebenfalls wie die Veranstaltung „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ im Krankenhaus Düren am selben Tag.

„Pflege braucht Sorgekultur“ im Rahmen der Aktionswoche-Pflege im Kreis Düren am Mittwoch, 6. Mai, Düren sorgsam, Weierstraße 14, findet ebenfalls nicht statt.

Der Hospiztag am 13. Mai im Schloss Burgau wird auf den 7. Oktober verschoben. Trotz aller Absagen ist die Hospizbewegung erreichbar unter 02421/393-220, die Initiative Sorgekultur unter 02421/500-6710 sowie Düren sorgsam unter 02421/5555-780.

Das Bistum Aachen sagt die Kreuzwegprozession am Freitag, 3. April, bei Schophoven im Dürener Braunkohlerevier ab. Der Termin des Bistums Aachen, zu dem Bischof Dr. Helmut Dieser in seinem Fastenhirtenbrief eingeladen hatte, soll am Freitag, 11. September, 18 Uhr, vor dem Fest der Kreuzerhöhung nachgeholt werden.