Düren: Die neuen Wasserbomben-Stadtmeister

Düren: Die neuen Wasserbomben-Stadtmeister

Normalerweise schimpft der Bademeister ganz laut. Mit Anlauf vom Fünf-Meter-Brett springen und dabei möglichst viel Wasser möglichst weit verdrängen - das ist nur ganz selten erlaubt.

Beispielsweise bei der Dürener Stadtmeisterschaft im Wasserbomben-Springen. Die hat am Wochenende im Rahmen des Sommerfests des Dürener TV stattgefunden. Und war auch in ihrer zweiten Auflage ein spritziger Erfolg.

In jeweils drei Durchgängen konnten sich die Starter in drei Altersklassen beweisen. In der Kinderklasse bis zehn Jahre hat Per-Christian Münstermann gewonnen. Bei der Jugend, die vom Drei- bzw. Fünf-Meter-Brett angetreten ist, konnte sich Max Mölke behaupten. In der Senioren-Konkurrenz gewann Christian Eichert.

Mehr von Aachener Nachrichten